Karriereplanung – Schritt für Schritt zum Erfolg

Mit dem Begriff der Karriere wird meist die Vorstellung assoziiert, Schritt für Schritt die Karriereleiter zu erklimmen und mehr Macht, Prestige und Geld zu erlangen. Diese Vorstellung trifft jedoch nur auf wenige zu. Zudem sind in der heutigen Wirtschaftswelt Karrieren immer weniger planbar. Brüche und berufliche Veränderungen nehmen zu.

Karrieremuster

Die übliche Vorstellung einer Karriere entspricht der Führungskarriere. Die berufliche Entwicklung kann aber auch andere Richtungen einschlagen. Bei einer Fachkarriere spezialisiert man sich auf ein Fachgebiet, in dem man zum Experten heranreift. Als Projektmanager ist es möglich, Fach- und Führungsaufgaben zu kombinieren. Ein neueres Karrieremodell wird als „Portfolio-Work“ bezeichnet. Eine Person erwirbt sich unterschiedliche Kompetenzen und arbeitet für verschiedene Unternehmen. Die Grenze zwischen selbständiger und unselbständiger Erwerbstätigkeit verwischt dabei. Die Planung der Karriere fällt also nicht nur in die Domäne der Kaderleute, sondern spricht grundsätzlich alle an.

Aktiv werden

Die eigene Karriere zu planen lohnt sich, auch wenn Brüche und Neuorientierungen immer häufiger werden. Die Auseinandersetzung mit sich selbst und seinen Zielen schafft erst die Entscheidungsgrundlage, um verschiedene Optionen und sich bietende Gelegenheiten besser einzuschätzen und wahrnehmen zu können. Dennoch sollten Sie nicht erst aktiv werden, wenn Sie dazu gezwungen sind. Eine regelmässige Analyse Ihrer Situation und die Überprüfung Ihrer Ziele sind angebracht.

Standortbestimmung

Unsere Handlungsspielräume werden einerseits durch unsere persönlichen Voraussetzungen, andererseits durch das bestehende Umfeld begrenzt. Eine Standortbestimmung soll daher ein klares Bild der eigenen Fähigkeiten und der Entwicklungsmöglichkeiten liefern. Beginnen Sie mit der Analyse Ihrer Stärken und Schwächen. Erstellen Sie dazu eine Liste Ihrer berufsrelevanten Kompetenzen und notieren sie dazu konkrete Belege, die nachweisen, dass Sie diese Fähigkeiten tatsächlich besitzen. Setzen Sie sich weiter mit Ihren Interessen und Neigungen auseinander, um herauszuspüren, in welche Richtung es Sie zieht. Obwohl der Wandel im Umfeld grossen Einfluss auf unseren Handlungsspielraum haben kann, haben wir nicht immer die Möglichkeit, etwas daran zu ändern. Veränderungen können das private Umfeld, das Unternehmen oder neue Anforderungen im Berufsleben betreffen. Technische, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Trends können ebenfalls bedeutend sein.

Zielsetzung

Handlungsoptionen können Sie entdecken, in dem Sie Ihre Kompetenzen (Stärken und Schwächen) Ihrem Umfeld (Chancen und Gefahren) gegenüberstellen. Daraus ergeben sich vier Typen von möglichen Handlungsstrategien:

  • Stärken/Chancen: Einsatz der Stärken zur Nutzung von Chancen
  • Schwächen/Chancen: Überwinden der Schwächen durch Nutzung von Chancen
  • Stärken/Gefahren: Nutzung der Stärken zur Abwehr von Gefahren
  • Schwächen/Gefahren: Einschränkung der Schwächen und Vermeidung von Gefahren

Diese Auflistung zeigt, wie vielfältig Handlungsoptionen sein können. Vermutlich werden Sie nicht alle Strategien gleichzeitig verfolgen können, da es sich in einigen Fällen um einander ausschliessende Alternativen handelt. Die Aufstellung dient Ihnen als Portfolio, innerhalb dem Sie Ihre Prioritäten setzen müssen. Ein gelegentlicher Blick auf andere Handlungsmöglichkeiten kann verhindern, dass Sie beruflich auf der Strecke bleiben.

Verwirklichung

Die Umsetzung Ihrer gewählten Strategie bedarf zunächst der Konkretisierung. Es geht darum, Ziele zu formulieren und fein gegliederte Massnahmen und Prozesse zu definieren, um diese Vorgaben auch zu erreichen. Professionelles Verhalten wird Sie ebenfalls weiterbringen. Dazu gehört beispielsweise ein selbstbewusstes Auftreten oder offenes Kommunizieren. Fehlende Kompetenzen erwerben Sie sich regelmässig durch Weiterbildungen. Ihre Sprachkenntnisse können Sie eventuell während eines Auslandeinsatzes verbessern. Knüpfen Sie Kontakte, die Sie weiterbringen. Networking ist ein entscheidender Faktor für das berufliche Vorankommen.

Erfolg

Egal, ob Sie eine Führungs- oder Fachkarriere anstreben, nach einem sicheren Arbeitsplatz streben, sich für eine wertvolle Idee oder Sache einsetzen, Ihrem Bedürfnis nach Unabhängigkeit und selbständiger Arbeitsweise nachkommen, Ihr eigenes Unternehmen aufbauen, Ihrem Wunsch nach persönlicher Balance zwischen Erwerbstätigkeit und anderen Aktivitäten entsprechen oder nach neuen Herausforderungen suchen. Erfolgreich sind Sie, wenn Sie die Ziele erreichen, die Sie sich gesteckt haben.